Uwe Schuricht
Uwe Schuricht
© Andreas Hille

Uwe Schuricht

Leitender Stützpunkttrainer | Nordische Kombination. Der Diplom-Sportlehrer Uwe Schuricht (17.06.1961) ist leitender Stützpunkttrainer des Bundesstützpunktes Klingenthal und Trainer der Junioren und Herren am Stützpunkt – Nordische Kombination. Aus seiner Trainerarbeit sind so erfolgreich Sportler wie Sven Hannawald, Dennis Störl oder Björn Kircheisen hervorgegangen.
 
Kerst Dietel
Kerst Dietel
© Andreas Hille

Kerst Dietel

Nordische Kombination. Der Landestrainer Sachsen in der Nordischen Kombination, Kerst Dietel (05.08.1959) kann unter seinen Schützlingen auf erfolgreiche Namen, wie Björn Kircheisen, Falk Schwaar, Ralf Adloff oder Matthias Looß verweisen. Er ist zugleich Auswahltrainer der Junioren im Deutschen Skiverband der Nordischen Kombination.
 
Uwe Dotzauer
Uwe Dotzauer
© Andreas Hille

Uwe Dotzauer

Nordische Kombination | Jugendtrainer. Uwe Dotzauer (19.02.1959) wurde als DSV-Trainer des Jahres 2010/2011 ausgezeichnet. Der Diplom-Sportlehrer ist am Bundesstützpunkt Klingenthal Trainer für Nordische Kombination. Uwe Dotzauer war früher selbst erfolgreicher Nordisch Kombinierter mit WM-Gold mit der Mannschaft und Bronze im Einzel bei den Weltmeisterschaften 1982 in Oslo sowie mit sieben Weltcupsiegen. Auch unter seinen Schülern finden sich erfolgreiche Namen, wie Thomas Abratis, Ralf Adloff, Matthias Looß, Jens Deimel oder Toni Englert.
 
Henry Glaß
Henry Glaß
© Andreas Hille

Henry Glaß

Spezialspringen. Henry Glaß (15.02.1953) ist Diplom-Sportlehrer und Stützpunkttrainer Skisprung/weiblich. Er hat selbst Skisprunggeschichte geschrieben und kann auf große Erfolge verweisen: Bronze bei den Olympischen Winterspielen 1976 in Innsbruck, Silber auf der Normalschanze bei den Weltmeisterschaften 1978 in Lahti oder Bronze bei den Skiflug-Weltmeisterschaften 1977 in Vikersund. Seine Erfahrungen gab er schon an viele junge Sportler weiter, darunter Sven Hannawald, Gerd Siegmund oder Rico Meinel. Henry Glaß ist zugleich verantwortlich für das „Ladies Team Skisprung“ im Skiverband Sachsen.
 
Marcel Höhlig
Marcel Höhlig
© Andreas Hille

Marcel Höhlig

Spezialspringen. Marcel Höhligs (14.04.1979) größter sportlicher Erfolg war der Gewinn der Silbermedaille in der Staffel in der Nordischen Kombination bei den Olympischen Winterspielen 2002 in Salt Lake City. Seit 2009 arbeitete er als Trainer für den Springernachwuchs im Fichtelgebirge. 2013 wurde Höhlig vom DSV als Trainer des Jahres ausgezeichnet. Seit Herbst 2014 arbeitet er als Sprungtrainer am Bundesstützpunkt Klingenthal.
 
Peter Wicht
Peter Wicht
© Andreas Hille

Peter Wicht

Skilanglauf | Schüler 13–15. Der Skilanglauf-Trainer am Bundesstützpunkt Klingenthal, Peter Wicht (11.04.1960), gewann 1996 als Gesamtsieger über 50 Kilometer den Internationealen Kammlauf in Klingenthal und wurde im selben Jahr Deutscher Seniorenmeister über 30 Kilometer in Sayda. Als Diplom-Sportlehrer trainierte er u. a. René Sommerfeld, Anke Schulze - Reschwamm, Anja Krellner, Benjamin Seifert, Sophie Lippold, Stephan Herold und Jessica Krause.
 
Bernd Zimmermann
Bernd Zimmermann
© Andreas Hille

Bernd Zimmermann

Nordische Kombination | Schüler 13–15. Bernd Zimmermann (28.07.1951) war DDR-Meister in der Nordischen Kombination von 1970 und 1974, Bernd Zimmermann. Unter seiner Leitung gelang es in den letzten Jahren, bei den deutschen Schülerwettbewerben kontinuierlich Podestplatzierungen zu erreichen. 2012 wurde Bernd Zimmermann vom Deutschen Skiverband als Trainer des Jahres ausgezeichnet.