Wieder Sprünge zu sehen
Der polnische Nordisch Kombinierte Pawel Slowiok klettert in der Sparkasse Vogtland Arena zu einem seiner Trainingssprünge auf den Balken. Foto: Brand-Aktuell
(c) Brand Aktuell

Wieder Sprünge zu sehen

Klingenthal. In der Sparkasse Vogtland Arena wird wieder gesprungen. Und Besucher können hautnah dabei sein. Am heutigen Donnerstag begann das polnische Nationalteam der Nordisch Kombinierten einen Trainingslehrgang im Vogtland. Am Vormittag absolvierten die Kombinierer die ersten Sprünge.
Die Sparkasse Vogtland Arena wird jeden Sommer von zahlreichen Spezialspringern und Kombinierern aus verschiedenen Ländern zum Training genutzt. Die polnischen Athleten eröffnen in diesem Jahr den Reigen - sehr zur Freude der Besucher. Junge Sportler von Einheit Bad Berka, die gemeinsam das Schanzen-Areal besuchten, sahen gespannt zu und spendeten begeistert Beifall. Zwar gehören die polnischen Kombinierer um den 24jähigen Pawel Slowiak nicht zur engeren Weltspitze, zeigten aber weite Sprünge und landeten teilweise jenseits des K-Punktes von 125 Meter. Bis zum Sonntag wollen die Aktiven vormittags und nachmittags springen, die genauen Zeiten legen sie aber im Team kurzfristig entsprechend den Witterungsbedingungen fest.
Gleichzeitig laufen in der Sparkasse Vogtland Arena die Vorbereitungen auf den nächsten Wettkampf. Am 31. Juli werden aber keine Wintersportler ihr Können zeigen, sondern Biker. Während der 3. Deutschen Meisterschaft MTB-Enduro, die der Vogtland Bike e.V. austrägt, werden die Biker eine anspruchsvolle Wertungsprüfung neben dem Aufsprunghang und im Auslauf der Schanze absolvieren.
Natürlich läuft auch schon der Vorverkauf für die Skisprung-Highlights im Herbst. Am 30. September und 1. Oktober wird das Finale des FIS Continental Cup ausgetragen. Am 2. Oktober kommen die besten Skispringer der Welt zum Finale des FIS Sommer Grand Prix. Nur zwei Monate später folgt dann vom 2. bis 4. Dezember der FIS Weltcup Skispringen in Klingenthal.