DSV Milka Schülercup
Am Donnerstagnachmittag bereiteten sich die Mädchen und Jungen auf der kleinen Vogtlandschanze beim freien Training auf die Entscheidungen im DSF Milka Schülercup am Wochenende vor.
(c) Brand-Aktuell

DSV Milka Schülercup

Klingenthal. Der VSC Klingenthal ist am Wochenende Gastgeber für 75 junge Wintersportler aus ganz Deutschland. Die Mädchen und Jungen der Jahrgänge 2000 bis 2003 kämpfen um wichtige Punkte im DSV Milka Schülercup. Zu den Starten gehören mit Toni Eichelberger, Moritz Lehmann, Jenny Nowak und Alexandra Seifert auch vier Nachwuchsathleten des VSC Klingenthal.

Gesprungen wird auf der kleinen Vogtlandschanze (HS 68). Freitag ab 13.00 Uhr ist offizielles Training, Samstag um 9.30 Uhr und Sonntag um 9.00 Uhr beginnen die Probedurchgänge, anschließend die beiden Wettkämpfe.

Der VSC bittet alle Interessenten, den großen Parkplatz auf dem Kamm in Mühlleithen zu nutzen, von da den ausgeschilderten Wanderweg zu den Vogtlandschanzen zu nutzen.

Etwa die Hälfte der talentierten Athletinnen und Athleten startet in der Nordischen Kombination. Für sie steht an beiden Tagen nach dem Springen noch der Langlauf an. Samstag ermitteln sie ihre Sieger ab 15.00 Uhr über 6 Kilometer in einem Gunderson Wettbewerb.

Der VSC freut sich aber nicht nur auf die jungen Springer und Kombinierer, sondern auch auf viele Wintersportler, die rund um den Aschberg bei besten Wintersportbedingungen auf Brettern, Snowboard und Schlitten ihren Spaß haben können. Sämtliche Loipen sind gespurt bzw. präpariert. Lediglich während des Wettkampfs gibt es Samstag und Sonntag nachmittags am Skistadion in Mühlleithen einige Einschränkungen.

Am Skihang in Mühlleithen ist der Schlepplift täglich ab 10 Uhr in Betrieb, freitags samstags und dienstags bis 21 Uhr bei Flutlicht, sonst bis 17 Uhr.

Ab Samstag kann auch die Sparkasse Vogtland Arena wieder zwischen 10 bis 16 Uhr besucht und bis 15.30 mit der Erlebnisbahn WieLi zum Schanzenturm gefahren werden.