Stars geben sich Klinke in die Hand – Arena am Montag geschlossen
Kuti Istvan legte am Freitag noch Hand beim Aufbau des VIP-Gebäudes in der Sparkasse Vogtland Arena an.
Brand-Aktuell

Stars geben sich Klinke in die Hand – Arena am Montag geschlossen

Klingenthal. Nachdem etliche Top-Skispringer sich bislang in dieser Grand Prix-Saison rar gemacht haben, dürfen sich die Fans in Klingenthal beim Finale des FIS Grand Prix auf ein echtes Kräftemessen der besten Skispringer der Welt freuen.

So wird Weltmeister Severin Freund erstmals in diesem Sommer auf der Großschanze am Start sein, auch sein härtester Rivale, Gesamtweltcupsieger Peter Prevc, gibt sich die Ehre. Der viermalige Olympiasieger Simon Ammann aus der Schweiz zählt ebenfalls zum Starterfeld, die Österreicher werden von Stefan Kraft und Michael Hayböck angeführt. Polen schickt unter anderem Superstar Kamil Stoch und den Grand Prix-Leader Maciej Kot ins Rennen.

Neben Severin Freund werden auch Richard Freitag sowie die Mannschaftsolympiasieger Andreas Wellinger, Andreas Wank und Marinus Kraus die deutschen Farben vertreten.

Marinus Kraus wird außerdem beim Continentalcup am 30.9. und 1.10. in Klingenthal starten und fährt damit ebenso „zweigleisig“ wie der Österreicher Andreas Kofler.

Ebenfalls beim COC dabei ist mit Krzysztof Biegun ein Pole, der 2013 in Klingenthal bereits einen Weltcup gewinnen konnte. Auch auf die slowenischen Stars Jurij Tepes, Robert Kranjec und Domen Prevc dürfen sich die Fans bereits zum Continentalcup freuen.

Der Aufbau des VIP-Gebäudes am Schanzenauslauf, des Medienzentrums sowie eines großen Zeltes für die Helferversorgung waren am Freitag bereits größtenteils abgeschlossen.

 

Unterdessen bleibt die Sparkasse Vogtland Arena am Montag (26.9.) aufgrund von Kranarbeiten und weiteren Vorbereitungsmaßnahmen beim Aufbau des Windnetzes am Anlaufturm für Besucher geschlossen.