Vier Lokalmatadoren beim Continentalcup am Start
Trainierten am Dienstagnachmittag bei Nebel in der Sparkasse Vogtland Arena für den Continentalcup der Kombinierer: Martin Hahn (links) und Jonas Welde, der zum ersten Mal für den COC vom Skiverband nominiert wurde.
Brand-Aktuell

Vier Lokalmatadoren beim Continentalcup am Start

Klingenthal. Auf gleich vier Athleten vom VSC Klingenthal und dem Bundesstützpunkt Klingenthal dürfen sich die vogtländischen Wintersportfans beim Wernesgrüner FIS Continentalcup der Nordisch Kombinierten am kommenden Wochenende freuen.

Martin Hahn, Tom Lubitz (beide VSC Klingenthal) sowie David und Jonas Welde (beide SC Sohland) gehören zum 12-köpfigen Aufgebot, das der Deutsche Skiverband bei den drei Einzelwettbewerben in Klingenthal ins Rennen schickt. Jonas Welde steht dabei vor seinem Debüt im FIS Continentalcup.

Der Norweger Thomas Kjelbotn war beim COC in Klingenthal im vergangenen Jahr zweimal Zweiter und geht auch diesmal ins Rennen.

Insgesamt werden 72 Starter aus 16 Nationen erwartet.

Los geht es am Donnerstag (15.12.) mit dem offiziellen Training. Ab 10.00 Uhr wird auf der Großschanze in der Sparkasse Vogtland Arena gesprungen, 14.00 Uhr folgt das Lauftraining auf der 1,6 -Kilometerrunde im Skistadion Mühlleithen.

Am Freitag beginnt der erste Einzelwettbewerb 10.00 Uhr mit dem Probedurchgang, eine Stunde später folgt der Wertungssprung ehe ab 14.00 Uhr die Entscheidung beim 5-Kilometerlauf in Mühlleithen fällt.

Auch am Sonnabend wird ab 10.00 Uhr gesprungen. Ab 14.00 Uhr steht dann ein 10-Kilometerlauf auf dem Programm.

Am Sonntag beginnt der Wettbewerb eine Stunde früher, um 9.00 Uhr startet der Probedurchgang. 13.00 Uhr fällt der Startschuss zum finalen 10-Kilometerlauf in Mühlleithen.