Rennstrecke im Skistadion fertig
Gabriela Gierke, die beim VSC Klingenthal ein Freiwilliges soziales Jahr absolviert, räumte am Donnerstag das Rennbüro im Skistadion Mühlleithen mit ein.
(c) Brand-Aktuell

Rennstrecke im Skistadion fertig

Klingenthal.  Im Skistadion in Mühlleiten ist alles bereit für den Wernesgrüner FIS Continentalcup in der Nordischen Kombination (COC) am Wochenende in Klingenthal. Mitarbeiter und Helfer des VSC Klingenthal haben am Donnerstagvormittag alles für die Wettkämpfe vorbereitet. Sie räumten das Rennbüro ein, stellten Banden im Zielbereich auf, bereiteten die Zeitmessung vor und präparierten die Rennstrecke.
Am Freitagnachmittag werden die 54 Kombinierer aus 11 Ländern beim offiziellen Training die Strecken testen. Samstag steht ein Teamsprint an. Zwei Kombinierer eines Landes bilden ein Team.  Am Vormittag wird in Sparkasse Vogtland Arena gesprungen (10.0 Uhr Probe, 11.00 Uhr Wertung),  um 14.00 Uhr wird die Laufentscheidung gestartet. Jeder der beiden Kombinierer eines Teams muss auf einer 1,5-Kilometer-Schleife fünf Mal laufen, insgesamt also 15 Kilometer.
Sonntag folgt ein Individual Gundersen – Wettkampf.  Ebenfalls um 10 Uhr ist auf der Großschanze in der Sparkasse Vogtland Arena der Probedurchgang, 11 Uhr der Wertungssprung. Ab 14 Uhr können Wintersportfans dann den 10-Kilometer-Lauf in Mühlleithen miterleben. Fünf Mal muss jeder Kombinierer die 2-Kilomter langen Strecke bewältigen. Der Eintritt ins Skistadion ist frei. Der VSC weist aber darauf hin, dass in der Wettkampfzeit die Loipen in und um das Skistadion nicht genutzt werden können. Langlauf auf der Kammloipe ist aber möglich.
Der Eintritt in die Sparkasse Vogtland Arena kostet Freitag, Samstag und Sonntag für Erwachsene an der Tageskasse jeweils 6 Euro, ermäßigt jeweils 4 Euro. Mit den Tickets können Besucher mach den Springen die Erlebnisbahn Wieli nutzen. Ab 9.00 Uhr ist die Vogtland Arena geöffnet. Karten gibt es nur an der Tageskasse.