Nur noch Frost fehlt
Akrobatischer Einsatz war gefragt, als die Helfer am Donnerstag die Schneenetze über den Aufsprunghang in der Sparkasse Vogtland Arena spannten.
(c) Brand-Aktuell

Nur noch Frost fehlt

Klingenthal. Nun fehlt nur noch Frost, um die Sparkasse Vogtland Arena für die anstehenden Wettkämpfe vorzubereiten. Am Donnerstag wurden die Schneehaltenetze auf den Aufsprunghang gespannt und befestigt. An die 20 Mitarbeiter der Sparkasse Vogtland Arena, Trainer und Helfer waren im Einsatz.
Vom Schanzentisch aus wurden die großen Rollen mit den Netzen an Stahlseilen herabgelassen, ausgebreitet und befestigt, insgesamt 4.000 Quadratmeter. Das Netz hält den Schnee auf dem rund 150 Meter langen Aufsprunghang.

Nun werden die Schneekanonen in Stellung gebracht, damit bei entsprechenden Kältegraden Kunstschnee geschossen werden kann. In diesem Jahr muss nicht nur Schnee für die Schanze produziert werden, sondern aus dem Auslauf heraus auch für die zwei Kilometer lange Laufstrecke der Kombinierer.
"Wir werden alles daran setzen, den Aktiven aus der ganzen Welt wie gewohnt bestmögliche Wettkampfbedingungen zu bieten. Dafür werden wir auch wieder Nachtschichten fahren, um bei Minustemperaturen die Schneekanonen anzuschalten", so VSC-Vizepräsident Marcus Stark. Drei große internationale Wettkämpfe stehen an.

Gleich zu Jahresbeginn können die Wintersportfans das internationale Wettkampffeeling genießen. Nordisch Kombinierte aus vielen Ländern werden um Punkte im Continentalcup kämpfen. Vom 6. bis 8. Januar werden gleich drei Entscheidungen ausgetragen.

Am 24. und 25. Februar folgt dann ein Continentalcup der Skispringer, die Fans dürfen sich auf weite Sprünge freuen.

Höhepunkt wird dann der Weltcup Nordische Kombination vom 16. bis 18. März 2018 sein. Die besten Winterzweikämpfer der Welt werden zwei Einzelentscheidungen in der Sparkasse Vogtland Arena ausgetragen. Und sicher werden die deutschen Kombinierer um Eric Frenzel und Björn Kircheisen ein gehöriges Wörtchen bei den Entscheidungen mitreden. Der Ticketverkauf läuft schon.

Die Karten für den Weltcup sind online unter www.weltcup-klingenthal.de sowie im Eingangsgebäude der Sparkasse Vogtland Arena und in allen Geschäftsstellen der Freien Presse erhältlich.
 
Bartol mit großer Flugshow beim COC
Tilen Bartol war der überragende Springer am Sonntag.
Brand-Aktuell

Bartol mit großer Flugshow beim COC

Klingenthal. Der Slowene Tilen Bartol hat den zweiten Continentalcup-Wettbewerb der Skispringer in Klingenthal gewonnen.

Mit überragenden Sprüngen auf 146,0 und 145,0 Meter setzte sich Bartol deutlich vor Teamkollege Timi Zajc und dem Sieger vom Samstag, Joachim Hauer aus Norwegen, durch.

Bester Deutscher war Richard Freitag, der auf Rang fünf das Podium um sieben Punkte verpasste.

Felix Hoffmann und David Siegel landeten auf den Plätzen 10 und 11.

Der Pole Klemens Muranka, der bereits seit Samstag als Gesamtsieger des COC feststand, beendete den Sommer auf Platz neun.

Tilen Bartol und der Deutsche Pius Paschke sicherten sich im Gesamtklassement die Plätze zwei und drei und damit ebenso wie Muranka einen Quotenplatz für ihre Mannschaften im Weltcup.

Am Montag wird das lange Klingenthaler Skisprung-Wochenende mit dem Sparkassen FIS Sommer Grand Prix fortgesetzt. Los geht’s 16.30 Uhr mit dem offiziellen Training, 19.00 Uhr folgt die Qualifikation für das Grand Prix-Finale. Im Anschluss feiert der VSC Klingenthal im VIP-Zelt bei einer Festveranstaltung sein 20-jähriges Bestehen.

 
Norwegischer Sieg in Klingenthal
Joachim Hauer (Mitte) gewann am Samstag vor Tilen Bartol (li.) und Domen Prevc.
Brand-Aktuell

Norwegischer Sieg in Klingenthal

Klingenthal. Joachim Hauer hat den ersten von zwei Wettkämpfen im FIS Continentalcup der Skispringer in Klingenthal gewonnen. Der Norweger setzte sich etwas überraschend mit Sprüngen auf 134,0 und 134,5 Meter vor den Slowenen Tilen Bartol und Domen Prevc durch.

Bester Deutscher war Moritz Bär (SF Gmund-Duerrenbach) auf Platz vier. Markus Eisenbichler sprang auf Rang sieben, Richard Freitag wurde Neunter. Pius Paschke belegte den zehnten Platz.

Der zweite COC in Klingenthal beginnt am Sonntag (1.10.), 9.00 Uhr mit dem Probedurchgang. Eine Stunde später folgt der Wettkampf.

 
Sparkassen FIS Continental Cup Skispringen 2017
FIS Continentalcup Skispringen

Sparkassen FIS Continental Cup Skispringen 2017

Sparkassen FIS Continental Cup Skispringen
Sparkassen FIS Continental Cup Ski Jumping 

Karten an der Tageskasse
Eintrittspreise pro Tag: 6 € Erwachsene, 4 € ermäßigt (Schüler, Studenten, Rentner Schwerbeschädigte gegen Vorlage eines gültigen Ausweises)
Kinder bis einschl. 5 Jahre frei.

Programm

Samstag, 30.09.2017  Offizielles Training  &  Sprunglauf

14.00 Uhr Einlass
14.30 Uhr Offizielles Training (zwei Sprünge)
16.30 Uhr Sprunglauf 1. Wertungsdurchgang
anschließend Sprunglauf Finaldurchgang
anschließend Siegerehrung (Platz 1 bis 3)

Sonntag, 01.10.2017  Sprunglauf

08.30 Uhr Einlass
09.00 Uhr Probedurchgang
10.00 Uhr Sprunglauf 1. Wertungsdurchgang
anschließend Sprunglauf Finaldurchgang
anschließend Siegerehrung (Platz 1 bis 3)
anschließend Siegerehrung Gesamtwertung COC Sommer
30 Minuten nach Siegerehrung Schließung der Anlage für Besucher.

 
Richard Freitag bereitet sich auf langes Klingenthal-Wochenende vor
Richard Freitag nach seinem Sprungtraining am Dienstag in Klingenthal.
Brand-Aktuell

Richard Freitag bereitet sich auf langes Klingenthal-Wochenende vor

Klingenthal. Ein lautes „Ja“ hallt durch die Sparkasse Vogtland Arena. Richard Freitag hat eben den letzten Sprung der Vormittagseinheit auf etwa 135 Meter gesetzt und ballt die Faust im Schanzenauslauf. „Es läuft ziemlich rund“, sagt er wenig später. Und fügt grinsend hinzu: „Heut sind aber auch wirklich Laborbedingungen hier.“ Ein sanfter Aufwind, nahezu windstill – tatsächlich außergewöhnlich gute Bedingungen am Schwarzberg.

Davon profitiert auch ein halbes Dutzend weiterer Athleten vom Bundesstützpunkt Oberwiesenthal, mit denen Freitag trainiert. Der 26-jährige will optimal vorbereitet in das Klingenthaler Wettkampfwochenende gehen. Zunächst springt der Sachse am Samstag und Sonntag beim Continentalcup, unmittelbar danach folgt Montag und Dienstag (2./3.10.) das Finale des FIS Grand Prix an gleicher Stelle. „Ich fühl mich gut. Aber der Wettkampf ist dann nochmal was anderes.“

Der Sparkassen FIS Continentalcup beginnt am Samstag (30.9.), 14.30 Uhr mit dem offiziellen Training. Zwei Stunden später folgt der erste Wettbewerb. Am Sonntag (1.10.) steht ab 10.00 Uhr der zweite Einzelwettbewerb auf dem Programm.

 
Freitag und Eisenbichler beim COC in Klingenthal
Brand-Aktuell

Freitag und Eisenbichler beim COC in Klingenthal

Klingenthal. Nachdem vergangene Woche bereits der Slowene Domen Prevc für den Sparkassen FIS Continentalcup der Skispringer am kommenden Wochenende in Klingenthal gemeldet hatte, stoßen nun zwei deutsche Weltklassespringer zum Feld dazu.

So zählen zum deutschen Aufgebot auch der fünfmalige Weltcupsieger Richard Freitag sowie Markus Eisenbichler, Bronzemedaillengewinner von der Normalschanze bei der WM in Lahti in diesem Jahr. Im vergangenen Jahr sorgte Eisenbichler gemeinsam mit Stephan Leyhe für einen deutschen Doppelsieg beim COC in Klingenthal und sicherte sich den Gesamtsieg in der Serie.

Der Deutsche Skiverband wird von einem insgesamt 13-köpfigen Team vertreten, einige der Athleten werden auch am 2. und 3. Oktober beim Grand Prix-Finale in der Sparkasse Vogtland Arena starten. Dann stoßen auch Andreas Wellinger, Stephan Leyhe, David Siegel und Karl Geiger zur Mannschaft.

 
Domen Prevc schon beim COC in Klingenthal
Hat im Vogtland gut lachen: Domen Prevc war in Klingenthal bislang überaus erfolgreich.
Brand-Aktuell

Domen Prevc schon beim COC in Klingenthal

Klingenthal. Das eigentliche Highlight des Skisprung-Sommers steigt zwar erst am 2. und 3. Oktober beim Finale des Sparkassen FIS Sommer Grand Prix.

Die Fans können sich aber bereits zuvor auf prominente Namen freuen.

So wird beim FIS Continentalcup der Skispringer am 30.9. und 1.10. unter anderem Jungstar Domen Prevc aus Slowenien am Start sein. Der 18-jährige ist im Vogtland bestens bekannt, gewann im vergangenen Winter den Einzelwettbewerb beim Skisprung-Weltcup in der Sparkasse Vogtland Arena. Auch an Continentalcups im Vogtland dürfte der jüngste der drei Prevc-Brüder gute Erinnerungen haben. Im Oktober 2015 feierte er einen ersten und einen zweiten Platz in Klingenthal. Hinzu kommt ein zweiter Platz mit der slowenischen Mannschaft beim Team-Wettbewerb des Weltcup-Openings im November 2015.

Weitere prominente Namen auf der Meldeliste sind unter anderem der Russe Dimitry Vassiliev, Vincent Descombes-Sevoie aus Frankreich, Jakub Janda aus Tschechien, Tom Hilde aus Norwegen sowie der Slowene Nejc Dezman.

Insgesamt haben 20 Nationen für den Continentalcup gemeldet. Die deutsche Mannschaft hat ihr Aufgebot noch nicht bekannt gegeben.
 
Highlights im Sommer und Herbst
Severin Freund könnte wie im Vorjahr auch im Oktober nach auskurierter Verletzung wieder beim Sparkassen FIS Sommer Grand in Klingenthal dabei sein.
(c) Brand-Aktuell

Highlights im Sommer und Herbst

Klingenthal. Laut vorläufigem Kalender des nationalen und des internationalen Skiverbandes (DSV und FIS) können Wintersportfans im Sommer und Herbst auf Top-Wintersport-Highlights in Klingenthal hoffen. "Es ist sehr schön, dass wir erneut Gastgeber für die Nachwuchsathleten und die besten nordischen Wintersportler der Welt sein sollen. Wir werden mit unseren Helfern alles daran setzen, wieder Top-Wettkämpfe zu organisieren", so Alexander Ziron, Geschäftsführer des VC Klingenthal. Gleichzeitig verweist er nachdrücklich darauf, dass es sich um den vorläufigen Kalender handelt, der bis Ende Mai in Verbänden noch diskutiert wird und es so zu Änderungen kommen kann.

Zum Auftakt sollen wie im Vorjahr die besten jungen Skispringerinnen aus mehreren europäischen Ländern zum Ladies Alpencup nach Klingenthal kommen. Geplant ist, dass in Verbindung mit den Wettkämpfen am 6. und 7. August die große Vogtlandschanze nach ihrem derzeit laufenden Umbau wieder eingeweiht wird.

Am 30. September und 1. Oktober soll in der Sparkasse Vogtland Arena das Finale des FIS Continentalcups ausgetragen werden.

Nur zwei Tag später soll an gleicher Stelle das Finale des Sparkassen FIS Sommer Grand Prix steigen. Dazu sollen am 2. und 3. Oktober wieder die besten Skispringer der Welt ins Vogtland kommen.

Ein weiterer Höhepunkt steht im Oktober noch mit den Deutschen Meisterschaften im Skispringen und der Nordischen Kombination an. An welchem Wochenende die Wettkämpfe ausgetragen werden sollen, ist noch offen, weil die Termine der internationalen Wettkämpfe noch nicht feststehen.

"Auch der Kalender für die FIS-Wettkämpfe im Winter wird erst Ende Mai beschlossen. Wir werden uns bis dahin mit großem Engagement bemühen, dass Klingenthal mit unserer Sparkasse Vogtland Arena wieder Austragungsort für Weltcups sein wird, bitten aber um Verständnis, dass wir vorher nicht über ungelegte Eier sprechen", so Alexander Ziron.