Continentalcup der Skispringer mit prominenten Namen
In Vorbereitung auf den Continentalcup der Skispringer und Weltcup der Nordisch Kombinierten in der Sparkasse Vogtland Arena wechselt Kai Laukner auf dem Anlaufturm Schutzscheiben neben der Anlaufspur aus.
Brand-Aktuell

Continentalcup der Skispringer mit prominenten Namen

Klingenthal. Während in PyeongChang die olympischen Skisprung-Wettbewerbe gerade erst zu Ende gegangen sind, macht sich Klingenthal bereit für das nächste Stelldichein der Schanzenadler.

Am kommenden Wochenende macht der FIS Continentalcup Station in der Sparkasse Vogtland Arena.

Und auch dort bekommen die Fans Olympiasieger zu sehen. Andreas Wank, Mannschaftsolympiasieger von Sotchi, führt das 7-köpfige deutsche Aufgebot an. Mit Pius Paschke und David Siegel sind weitere DSV-Adler dabei, die in dieser Saison bereits Weltcupeinsätze vorweisen können.

Auch die Österreicher schicken mit Manuel Poppinger mindestens einen bekannten Namen ins Vogtland. Slowenien hat mit Robert Kranjec, Juri Tepes, Nejc  Dezman und Anze Lanisek Weltklasse in Mannschaftsstärke im Gepäck.

Mit dem Norweger Marius Lindvik geht der amtierende Juniorenweltmeister über den Bakken.

Insgesamt werden 59 Starter aus 14 Nationen erwartet.

Los geht es am Samstag (24.2.), 14.30 Uhr mit dem offiziellen Training. Zwei Stunden später folgt der erste Einzelwettbewerb. Am Sonntag startet 9.00 Uhr der Probedurchgang, 10.00 beginnt der Wettkampf. Tageskarten kosten für Erwachsene 6,00 Euro.