Die ersten Springer sind im Vogtland eingetroffen
In der Vogtland Arena wurde heute das große Zelt aufgebaut, in dem die Helfer beim Sparkassen FIS Sommer Grand Prix verpflegt werden.
© Brand-Aktuell

Die ersten Springer sind im Vogtland eingetroffen

Klingenthal. Am heutigen Montag ist der erste Anreisetag zum Sparkassen FIS Sommer Grand Prix der Skispringer in Klingenthal. Direkt vom letzten Grand Prix – Springen im österreichischen Hinzenbach kommen die Teams aus Japan, Finnland und Norwegen ins Vogtland. Sie wollen die Tage bis zum Finale noch zum Training nutzen. Die genauen Trainingszeiten geben die Mannschaften stets erst kurzfristig bekannt. 16 Nationen haben insgesamt 75 Springer gemeldet.
Die Sparkasse Vogtland Arena selbst wurde auch am Montag weiter auf den Wettkampf vorbereitet. So wurde am Vormittag mit vereinter Kraft das Verpflegungszelt für die Helfer hochgezogen. Mitarbeiter der Sparkasse Vogtland Arena Vermarktungsgesellschaft erhielten dabei wieder von freiwilligen Helfern Unterstützung.
Zum Finale am Wochenende werden wiederum cirka 300 Helfer im Einsatz sein, um den Wettkampf abzusichern – von Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, die  vor allem auf den Parkplätzen im Einsatz sind, über die Sanitäter und Ärzte der Bergwacht bis hin zu den Ticketverkäufern. Sie alle benötigen genauso wie Sportler, Offizielle, Händler oder Journalisten eine Akkreditierung. Die entsprechenden Karten wurden heute ausgedruckt, laminiert und mit einem Schlüsselband versehen – insgesamt knapp 1.000. Ab Donnerstag werden sie dann im Akkreditierungsbüro in der Sparkasse am Klingenthaler Markt ausgegeben.