Legendentreffen im Ziener-Store
Wintersport-Legenden aus Deutschland und Österreich trafen sich auf Einladung von Falko Weißpflog (3. von links) und Steffen Schulze (6. von links) am Vorabend des FIS Sommer Grand Prix zur Eröffnung des Ziener-Stores bei Intersport-Schulze in Schöneck.
Brand-Aktuell

Legendentreffen im Ziener-Store

Schöneck. Zur Präsentation der neuen Winterkollektion des Sportartikelherstellers ZIENER trafen sich am vergangenen Freitag gut zwei Dutzend Skilegenden im Ziener-Store bei Intersport Schulze in Schöneck. Inhaber Steffen Schulze, selbst ehemaliger Langläufer, sowie Falko Weißpflog hatten ihre einstigen Weggefährten eingeladen. Weißpflog war 1978 WM-Dritter im Skispringen und arbeitet heute als Ziener-Vertreter. Der Einladung folgten unter anderem Jens Weißflog, Manfred Deckert, Jochen Danneberg und Joachim Winterlich.
Aus Österreich reiste Hans Millonig, 1980 Weltcupsieger in Planica, an.

Nach einer Gesprächsrunde, in der viele Anekdoten zum Besten gegeben wurden, und einer Modenschau saßen die Sportfreunde noch bis in die frühen Morgenstunden zusammen und stimmten sich auch auf das lange Skisprungwochenende in Klingenthal ein.

Der Ziener-Store in Schöneck ist eines von nur zwei Geschäften, das die gesamte Kollektion des bayerischen Herstellers präsentiert. Ziener kleidet unter anderem das Skiteam Österreich ein. Bekanntestes Werbegesicht ist der deutsche Skirennfahrer Felix Neureuther.