Klebriger Schnee - Deutsches Team mit Freund und Freitag
Während die Schneeproduktion weiterhin auf Hochtouren läuft, hat Thomas Meisinger mit seinem Pistenbully bereits mit der Präparierung der Großschanze in der Sparkasse Vogtland Arena begonnen.
Brand-Aktuell

Klebriger Schnee - Deutsches Team mit Freund und Freitag

Klingenthal. Zehn Tage vor Beginn des FIS Skisprung Weltcups in Klingenthal hat die Präparierung der Großschanze in der Sparkasse Vogtland Arena begonnen. Organisationschef Alexander Ziron: „Durch die wärmeren Temperaturen können wir aktuell zwar etwas weniger Schnee produzieren. Für die Präparierung der Anlage sind diese Bedingungen aber nahezu optimal. Durch die Wärme ist der Schnee feuchter, man könnte fast sagen klebriger. Auf das Wochenende hin rechnen wir dann auch wieder mit Nachtfrost.“

Thomas Meisinger geht somit wieder seiner Lieblingsbeschäftigung nach, schiebt mit dem schweren Pistenbully zunächst den Schnee im Schanzenauslauf nach oben fährt ihn anschließend mit den riesigen Ketten des Bullys fest.

Unterdessen sind beim VSC Klingenthal die Meldungen weiterer Mannschaften eingegangen.

Der Deutsche Skiverband schickt mit Weltmeister Severin Freund, Lokalmatador Richard Freitag, Mannschaftsolympiasieger Andreas Wellinger sowie Markus Eisenbichler, Stephan Leyhe, David Siegel und Karl Geiger insgesamt sieben Athleten ins Rennen. Das slowenische Aufgebot wird von Peter und Domen Prevc angeführt. Österreich kommt unter anderem mit seinen derzeit besten Springern Stefan Kraft und Michael Hayböck ins Vogtland. Für Tschechien werden unter anderem der ehemalige Tourneesieger Jakub Janda, Roman Koudelka sowie Nachwuchshoffnung Tomas Vancura um Weltcuppunkte kämpfen. Die im vergangenen Winter so starken Norweger müssen zwar auf den verletzten Kenneth Gangnes verzichten. Mit Daniel-Andre Tande steht dafür aber der Klingenthal-Sieger des letzten Winters parat. Auch Weltrekordler Anders Fannemel und Johann-Andre Forfang sind am Start.