Noch 35 Tage: Feinschliff vor dem Weltcup-Opening
Auf eine tolle Kulisse dürfen sich die Fans zum Weltcup-Opening freuen.
(c) Brand-Aktuell

Noch 35 Tage: Feinschliff vor dem Weltcup-Opening

Klingenthal (2014). In kleiner Runde haben die Organisatoren am Mittwochabend (15.10.) das Finale des FIS Sommer Grand Prix in Klingenthal ausgewertet. OK-Chef Alexander Ziron: „Es war eine der besten Veranstaltungen, die wir bislang durchgeführt haben. Bis auf wenige Kleinigkeiten hat alles reibungslos funktioniert.“
Die Erfahrungen mit der teils neuen Infrastruktur sollen nun auch intensiv in die finalen Vorbereitungen des Weltcup-Openings vom 20. bis 23. November einfließen. Ziron weiter: „Wir werden zum Beispiel unmittelbar am Schanzenauslauf eine kleine Bühne aufbauen, auf der die Schanzensprecher das Publikum unterhalten und auch das Rahmenprogramm während Qualifikation und den Wettkämpfen stattfindet. Auf diese Art bleibt der Schanzenauslauf an sich komplett den Sportlern vorbehalten. Einzige Ausnahme ist die Siegerehrung.“
Einen kleinen Appell richtet Ziron an die Zuschauer: „Leider haben wir wohl nicht ausreichend kommuniziert, dass aus Sicherheitsgründen keinerlei Sitzmöbel, wie etwa Campingstühle, mitgebracht werden dürfen. Gegen Sitzkissen ist natürlich nichts einzuwenden. Sollte es zum Weltcup so schön knackig kalt und stimmungsvoll werden, wie wir alle hoffen, wird es aber eh niemand lange im Sitzen aushalten.“