Neue Herausforderungen
Blick in die OK-Beratung am Mittwochabend im Eingangsgebäude der Sparkasse Vogtland Arena.
(c) Brand-Aktuell

Neue Herausforderungen

Klingenthal. Rund um die Sparkasse Vogtland Arena in Klingenthal laufen die Vorbereitungen auf die beiden internationalen Skisprung-Wettkämpfe auf Hochtouren. Der VSC Klingenthal wird den Continentalcup am 29. und 30. September sowie den Sommer Grand Prix am 2. und 3. Oktober organisieren und durchführen.  

"Dass diesmal Männer und Frauen gleichzeitig zum Finale nach Klingenthal kommen freut uns sehr, bringt den Skisprungfans sicher ein tolles Erlebnis, stellt uns aber auch logistisch vor neue Herausforderungen", sagte Alexander Ziron während der Beratung des Organisations-Komitees am Mittwochabend im Eingangsgebäude der Arena. Daran nahm auch Klingenthals Bürgermeister Thomas Hennig teil.

Die logistische Herausforderung betrifft vor allem das Athletendorf und die Übernachtungen. Zum Finale des Sommer Grand Prix am 2. und 3. Oktober werden bei den Ladies ca. 45 Springerinnen aus bis zu 11 Nationen erwartet, dazu 35 Betreuer und Offizielle. Bei den Herren sind es sogar bis zu 70 Aktive aus 17 Nationen sowie 70 Betreuer. "Wir haben insgesamt 1.100 Übernachtungen in der gesamten Region gebucht. Damit fließen rund 75.000 Euro in die Hotels", so OK-Chef Ziron. Für die Ladies wird das bestehende Athletendorf im Auslauf mit Containern erweitert. In der letzten September-Woche wird das Windnetz installiert.

Auch der Zeitplan steht. Demnach werden die Tore der Arena am 2. Oktober um 14.00 Uhr geöffnet, 14.30 Uhr beginnen die Trainingssprünge der Frauen und Männer, 18.00 Uhr startet die Qualifikation. Danach wird im Festzelt auf dem Arena-Gelände bei der Grand-Prix-Party gefeiert und die Fans können bei der Übergabe der Startnummern dabei sein.

Am 3. Oktober ist Einlass zum Super-Sprungtag schon um 9.30 Uhr. Ab 10.00 Uhr tragen die Damen ihr Grand Prix - Finale aus, 13.15 Uhr starten die Männer. "Wir erwarten die gesamte Weltspitze und freuen uns mit den Fans auf einen tollen Wettkampf", so Ziron.
Gleichzeitig macht er darauf aufmerksam, dass noch bis zum 25. September der Ticketvorverkauf mit 25 Prozent Rabatt läuft. Das Tagesticket für den 2. Oktober gibt es bis dahin für 9.50 Euro (ermäßigt 7.50 Euro), für den 3. Oktober für 15,00 Euro (ermäßigt 12 Euro). Ab 26. September und an der Tageskasse kosten die Tickets dann 12,50 Euro (ermäßigt 10,00) bzw. 20 Euro (ermäßigt 16,00 Euro).

Ziron weist darauf hin, dass sich vor allem der Erwerb eines Dauertickets im Vorverkauf lohnt. Es kostet derzeit 20,50 Euro (16,50 Euro ermäßigt). So spart man nicht nur 7 Euro (5,50 Euro ermäßigt), sondern hat damit auch noch Zutritt zu den beiden Wettkämpfen im Sommer-Finale des Continentalcups (COC) am 29. und 30. September.

Erwartet werden für den COC rund 70 Aktive, überwiegend Nachwuchsspringer,  aus 16 Ländern. Sie werden am Samstag ab 15.00 Uhr Training und Wettkampf absolvieren, am Sonntag ab 9.00 Uhr Probedurchgang und Wertungsspringen. Der Eintritt, nur an der Tageskasse, pro Wettkampftag beträgt 6 Euro (4 Euro ermäßigt).

Tickets für den Sommer Grand Prix am 2. und 3. Oktober gibt es im Eingangsgebäude der Sparkasse Vogtland Arena, in den Freie-Presse-Shops und unter www.weltcup-klingenthal.de