Kammlauf

 
Programm für den Kombinations-Weltcup steht
Die deutschen Team-Olympiasieger sind in zwei Wochen im Vogtland zu erleben.
NordicFocus

Programm für den Kombinations-Weltcup steht

Klingenthal. Die Spannung steigt: In genau zwei Wochen beginnt in Klingenthal der FIS Weltcup Nordische Kombination. Beim ersten „Heimspiel“ der deutschen Olympiahelden um Eric Frenzel und Johannes Rydzek dürfen sich die Fans auf eine stimmungsvolle Wintersportparty freuen.

Neben den beiden GUNDERSEN-Wettbewerben am 17. und 18. März kommt in der Sparkasse Vogtland Arena auch die musikalische Unterhaltung nicht zu kurz.

So lädt am Samstag (17.3.) nach dem Sprungwettkampf das Stadtorchester Klingenthal zum Frühschoppen ins Festzelt. Am Sonntag sorgt das Jugendblasorchester Auerbach für Stimmung.

Wer keine Zeit hat, sich den kompletten Wettkampf live im Stadion anzuschauen, hat erstmals die Möglichkeit, ein reines „Laufticket“ zu erwerben. Für 5,00 Euro hat man damit Zugang zur Laufstrecke bei der Entscheidung über 10 Kilometer.

Die Vorbereitungen für das vorletzte Weltcup-Wochenende der Kombinierer in dieser Saison liegen voll im Plan. Bei einer Sitzung des Organisationskomitees am Donnerstagabend (1.3.) informierten alle Bereiche über den Stand der Dinge. Die Großschanze in der Sparkasse Vogtland Arena ist bereits sprungfähig. Die Präparierung der Laufstrecke mit Start  und Ziel im Schanzenauslauf läuft dank der frostigen Temperaturen reibungslos.

Eröffnet wird das Klingenthaler Weltcupwochenende am 16. März ab 16.00 Uhr mit offiziellem Sprungtraining und provisorischem Wettkampfsprung.

Am 17.3. beginnt 8.45 Uhr der Probedurchgang, 9.45 Uhr der Wettkampfsprung. 13.45 Uhr fällt die Entscheidung im 10-Kilometerlauf.

Am 18.3. beginnt der Probedurchgang 11.30 Uhr, der Startschuss für den Wettkampf fällt 12.30 Uhr auf der Schanze, 16.00 Uhr steht der Lauf auf dem Programm. Die Tore der Sparkasse Vogtland Arena öffnen am 17.3. 8.00 Uhr, am 18.3. 10.00 Uhr.

 
Seite drucken
URL:
Titel: Programm für den Kombinations-Weltcup steht
Druckdatum: 23.06.2018