Kammlauf

 
4 VSC-Kombinierer am Start
Die Fahnen der 18 am COC teilnehmenden Nationen flattern in der Sparkasse Vogtland Arena.
(c) Brand-Aktuell

4 VSC-Kombinierer am Start

Klingenthal. Nun sind sogar Nordisch Kombinierte aus 18 Nationen in Klingenthal zum Sparkassen FIS Continentalcup in Klingenthal angereist. Insgesamt 73 Aktive stehen in der Startliste für das Training am Donnerstag. Da der für dieses Wochenende geplante Weltcup Nordische Kombination in Estland wegen Schneemangels abgesagt werden musste, haben sich einige Nationalteams entschlossen, den Continentalcup zur weiteren Olympiavorbereitung zu nutzen.

Das wechselhafte Wetter verlangt zwar auch von den Organisatoren des VSC Klingenthal zusätzliche Anstrengungen, um Schanze und Loipe zu präparieren, aber nach jetzigem Stand können die Wettbewerbe ausgetragen werden. Los geht es am morgigen Donnerstag mit dem offiziellen Training. Um 9.30 Uhr werden die Tore zur Sparkasse Vogtland Arena geöffnet, ab 10 Uhr wird gesprungen. Für 14 Uhr ist dann in Mühlleithen das Lauftraining geplant.

Freitag, Samstag und Sonntag werden insgesamt drei Entscheidungen ausgetragen. Am 5. und 6. Januar öffnet die Sparkasse Vogtland Arena um 9.30 Uhr, ab 10 Uhr wird gesprungen, 14 Uhr werden die Läufe im Skistadion in Mühlleithen gestartet. Am 7. Januar geht es jeweils eine Stunde früher los.

Die 17 Teams kommen unter anderem aus Norwegen, Österreich, Italien, Russland, Kanada Japan und natürlich Deutschland. International bekannte Kombinierer sind die Franzosen Francois Braud und Maxim Laheurte sowie Taylor Fletcher aus den USA.

Der Deutsche Skiverband hat 11 Aktive nominiert. Unter ihnen sind erfreulicherweise vier Athleten vom VSC Klingenthal: Martin Hahn, Tom Lubitz, Tim Kopp und Nick Siegemund. Auch David Welde vom SC Sohland, der im Bundesstützpunkt Klingenthal trainiert, gehört zum Aufgebot.

Wer die Entscheidungen im Langlauf miterleben möchte, der braucht im Skistadion Mühlleithen keinen Eintritt zu bezahlen.

Der Eintritt zu den Springen in der Sparkasse Vogtland Arena kostet an jedem Tag 6 Euro, 4 Euro ermäßigt. Mit ihrem Ticket können die Besucher ca. 30 Minuten nach Ende des Trainings bzw. der Wettkämpfe mit der Erlebnisbahn WieLi und dem gläsernen Lift hinauf auf den Schanzenturm fahren. Wer bereits ein Dauerticket für den Weltcup Nordische Kombination im März hat, kann mit diesem auch die Springen des  Sparkasse FIS Continentalcup besuchen. Tickets gibt es an der Tageskasse im Eingangsgebäude der Sparkasse Vogtland Arena.
 
Seite drucken
URL:
Titel: 4 VSC-Kombinierer am Start
Druckdatum: 18.07.2018